Trockene Augen

Das Syndrom des trockenne Auges, Sicca Syndrom, ist sehr häufig insbesondere bei Patienten, die sich in klimatisierten Räumen oder vor Computerbildschirmen aufhalten. Auch bei rheumatischen Erkrankungen oder als Nebenwirkung von manchen Medikamenten tritt diese Erkrankung auf. Der Patient hat ein Fremdkörpergefühl, Brennen oder Jucken - erstaunlicherweise können auch tränende Augen ein Zeichen für diesen Befund sein. 

Mit Hilfe der Spaltlampenuntersuchung lässt sich die Benetzung der Hornhaut durch den Tränenfilm erkennen. Meist ist neben der unzureichenden Tränenmenge die Qualität, des aus mehren Komponenten zusammengesetzten Tränenfilms, nicht ausreichend. Durch eine konservative Therapie mit Tränenersatzmitteln in Form von Augentropfen, Sprays, Salben oder auch entzündungshemmenden Medikamenten kann bei häufiger Anwendung eine Besserung erreicht werden.